Foto Abteilung
Firefighters Team Manager V1.09.0 (C) 2015 by Ralf Meyer ( www.einsatzkomponente.de )
images/feuerwehr/Berichte/nst_jacken.jpg Niederstetten - Stützpunkt

Die  Stützpunktfeuerwehr Niederstetten ist seit 1977, nach einer Planungs-und Bauphase von 1973 bis 1977, in der Frickentalstraße 7-9 in Niederstetten untergebracht. 4 Stellplätze, eine Lagergarage, eine Funkzentrale mit Verwaltungsbüro, Umkleidebereich für 45 Feuerwehrangehörige, sowie Duschen und WC´s (im EG), ein Lehrsaal mit Teeküche und einem Lagerraum für Lehrmaterial (im 1. OG), ein Jugendraum und die Kleiderkammer (im DG).

Die Stützpunktwehr ist zuständig für das gesamte Gemeindegebiet, hier sind auch die Großfahrzeuge stationiert. Die Versorgung der anderen Abteilungen erfolgt von diesem Standort. Hier ist auch der Sitz des Verwaltunsbüro´s und des Kommandanten.

Die Abteilung Niederstetten umfasst zur Zeit 30 Aktive Feuerwehrangehörige, davon 3 Feuerwehrfrauen. Sie unterstehen dem Abteilungskommandanten Ingo Dollmann. 

images/feuerwehr/Abteilungen/adolzh.jpg Adolzhausen

Die Abteilung Adolzhausen besteht in ihrer jetzigen Struktur seit 1974, und ist Zukünftig dem Ausrückebereich West zugeordnet. Sie unterstützt die Ortschaften Eichhof, Ermershausen, Pfitzingen, Herrenzimmern und Rüsselhausen. Seit dem 15.10.2017 hat Sie ein neues Feuerwehrgerätehaus, momentan ist sie mit einem TSA und einem Schlauchanhänger ausgestattet. Dies wird sich in Kürze ändern, da die Beschaffung eines TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug mit 500 Liter Wasser) für 2018/2019 geplant ist. Ebenso ist in Zukunft die Beschaffung und Stationierung eine MTW (Mannschaftstransportwagens) geplant.

Momentan versehen 28 Feuerwehrangehörige Dienst in der Abteilung.

Geführt wird die Abteilung vom Gruppenführer Markus Emmert.

images/feuerwehr/Abteilungen/herren.jpg Herrenzimmern

Die Abteilung Herrenzimmern besteht in ihrer jetzigen Struktur seit 1974, und ist Zukünftig dem Ausrückebereich West zugeordnet. Sie kann momentan nur im eigenen Ortsteil tätig werden. Die Abteilung besitzt lediglich einen TSA. 

Momentan versehen 20 Feuerwehrangehörige Dienst in der Abteilung.

Geführt wird die Abteilung vom Gruppenführer Steffen Heinold. Bis der gewählte Abteilungskommandant Sascha Melber seine fachliche Eignung erlangt hat.

images/feuerwehr/Abteilungen/oberst.jpg Oberstetten

Die Abteilung Adolzhausen besteht in ihrer jetzigen Struktur seit 1974, und ist Zukünftig dem Ausrückebereich Mitte zugeordnet. Sie unterstützt die Ortschaften Niederstetten, Weilerhof, Höllhof, Wildentierbach. Momentan besitzt die Abteilung einen SW 1000, wodurch Sie bei größeren Bränden im gesamten Gemeindegebiet für die Wasserversorgung mitalarmiert wird.

Momentan versehen 32 Feuerwehrangehörige Dienst in der Abteilung, darunter 8 Feuerwehrfrauen.

Geführt wird die Abteilung vom Gruppenführer Hans-Dieter Weihbrecht.

images/feuerwehr/Abteilungen/pfitzi.jpg Pfitzingen

Die Abteilung Pfitzingen besteht in ihrer jetzigen Struktur seit 1974, und ist Zukünftig dem Ausrückebereich West zugeordnet. Sie kann nur im eignen Ortsteil eingesetzt werden. Momentan ist sie mit einem TSA  ausgestattet. 

Momentan versehen 24 Feuerwehrangehörige Dienst in der Abteilung, davon eine Feuerwehrfrau.

Geführt wird die Abteilung vom Gruppenführer Jürgen Schuch.

images/feuerwehr/Abteilungen/rinder.jpg Rinderfeld

Die Abteilung Rinderfeld besteht in ihrer jetzigen Struktur seit 1974, und ist Zukünftig dem Ausrückebereich Ost zugeordnet. Sie besteht aus den Löschgruppen Rinderfeld, Streichental und Dunzendorf. Sie kann nur in den eignen Ortsteilen Rinderfeld, Streichental und Dunzendorf eingesetzt werden. Momentan ist sie mit je einem TSA  in Rinderfeld und Streichental, sowie einem Hydrantenkarren in Dunzendorf ausgestattet. Zukünftig soll die Abteilung ein gemeinsames Feuerwehrgerätehaus mit 2 Fahrzeugstellplätzen im Ortsteil Rinderfeld erhalten. Die Anträge laufen momentan. Danach soll dort ein TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug mit 500 Liter Wasser) und ein MTW (Mannschaftstransportwagen), stationiert werden.

Momentan versehen 34 Feuerwehrangehörige Dienst in der Abteilung.

Geführt wird die Abteilung vom Zugführer Martin Sorg.

images/feuerwehr/Abteilungen/ruesse.jpg Rüsselhausen

Die Abteilung Rüsselhausen besteht in ihrer jetzigen Struktur seit 1974, und ist Zukünftig dem Ausrückebereich West zugeordnet. Sie kann nur im eignen Ortsteil eingesetzt werden. Momentan ist sie mit einem TSA  ausgestattet. 

Momentan versehen 21 Feuerwehrangehörige Dienst in der Abteilung.

Geführt wird die Abteilung vom Gruppenführer Jürgen Vogel.

images/feuerwehr/Abteilungen/vorbac.jpg Vorbachzimmern

Die Abteilung Pfitzingen besteht in ihrer jetzigen Struktur seit 1974, und ist Zukünftig dem Ausrückebereich Mitte zugeordnet. Sie unterstützt den Stadtbereich Niederstetten, sowie die Ortschaften Pfitzingen, Wermutshausen, Ebertsbronn, Oberstetten. Seit 2017 besitzt die Wehr ein TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) mit 4 Atemschutzgeräten und einem Motorkettensägenmodul und kann damit auch mobil im gesamten Gemeindegebiet tätig werden. 

Momentan versehen 32 Feuerwehrangehörige Dienst in der Abteilung.

Geführt wird die Abteilung vom Gruppenführer Erich Bender.

images/feuerwehr/Abteilungen/wermut.jpg Wermutshausen

Die Abteilung Wermutshausen besteht in ihrer jetzigen Struktur seit 1974, und ist Zukünftig dem Ausrückebereich Mitte zugeordnet. Zur Abteilung Wermutshausen gehören die Löschgruppen Wermutshausen und Ebertsbronn. Sie kann nur in den eignen Ortsteilen eingesetzt werden. Momentan ist jede Löschgruppe mit einem TSA  ausgestattet. 

Momentan versehen 25 Feuerwehrangehörige Dienst in der Abteilung, davon vier Feuerwehrfrauen.

Geführt wird die Abteilung vom Gruppenführer Andreas Walther.

images/feuerwehr/Abteilungen/wilden.jpg Wildentierbach

Die Abteilung Wildentierbach besteht in ihrer jetzigen Struktur seit 1974, und ist Zukünftig dem Ausrückebereich Ost zugeordnet. Zur Abteilung Wildentierbach gehören die Löschgruppen Wildentierbach, Heimberg, Hachtel und Wolkersfelden. Sie kann nur in den eignen Ortsteilen eingesetzt werden. Die Löschgruppen Wildentierbach und Heimberg sind mit je einem TSA  ausgestattet, die Löschgruppen Hachtel und Wolkersfelden besitzen Hydrantenkarren und Zapfwellenpumpen. In Zukunft ist dort die Schaffung eines gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses für alle Löschgruppen und die Stationierung eines TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug mit 500 Liter Wasser) und eines MTW (Mannschaftstransportwagen) geplant. 

Momentan versehen 44 Feuerwehrangehörige Dienst in der Abteilung, davon eine Feuerwehrfrau.

Geführt wird die Abteilung vom Zugführer Matthias Bauer.

Webbanner 155x55