FEUERWEHR-Kids: Niederstetten

Seitenbereiche

Hauptbereich

Die Kindergruppe „FEUERWHR-Kids“

Wir, die Kindergruppe der Jugendfeuerwehr Niederstetten wurde am 13.09.2014 im Rahmen des 35-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr Niederstetten vom Initiator und Jugendwart Christian Bender, so wie den Mitgründern Kindergruppenleiterin Claudia Habel und Betreuerin Franziska Wulf, Gesamtwehrkommandant Oliver Käss und Bürgermeister Rüdiger Zibold ins Leben gerufen.

In den ersten Übungen mit fast 20 Kindern standen erst einmal das gemeinsame Kennenlernen und die Namensfindung unseres Kindergruppen Maskottchen „Löschi“ auf dem Plan. In der ersten Weihnachtsübung wurden gemeinsam im Feuerwehrhaus Plätzchen gebacken und Weihnachtshäuschen aus Keksen gebastelt gemeinsam mit unserem Kommandanten und Jugendwart. Nach dem Ausscheiden von Franziska Wulf aus dem Betreuerteam übernahm Tanja Bender zum 01.01.2015 die stellvertretende Kindergruppenleitung.
In den ersten Übungen 2015 haben wir uns mit den Aufgaben der Feuerwehr „Retten, Löschen, Bergen und Schützen“ , der Feuerwehrbekleidung, wie reagiere ich wenn es brennt, wie kann ich einer verletzten Person helfen, der Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr, wo findet die Feuerwehr Wasser, was ist ein Strahlrohr, wie gefährlich ist offenes Feuer und Raketen. Aber auch der Spaß kam in diesem Jahr nicht zu kurz. Mit einer Faschingsparty, gemeinsamen Oster- und Muttertages basteln, Wasserspass auf dem Frickentalplatz, einer Halloweenparty mit Kürbisbasteln, Erstellen einer gemeinsamen Feuerwehrlaterne für den Laternenumzug und dem gemeinsamen Weihnachtsbacken wurde den Kindern spielerisch Kameradschaft nähergebracht. Das Highlight in diesem Jahr war im Herbst das backen von Laugengebäck und das Kreieren von Obsttieren. In diesem Jahr hat die Kindergruppe sich am Herbstfestumzug, dem Gauditurnier der Kreisjugendfeuerwehr in Sonderriet, am Laternenumzug des Kindergartens und an der Eröffnung des Weihnachtsmarkts beteilig.
Das Jahr 2016 stand bei der Kindergruppe unter dem Motto Feuer und Feuerwehr.

So nahmen wir den Vorgang vom Notruf bis zum Ausrücken der Feuerwehr genau unter die Lupe und lernten so auch warum die 5 W-Fragen so wichtig sind. Genauso den Unterschied zwischen gutem Feuer und bösen Feuer und wie gefährlich Brandrauch ist. Dieses haben wir in verschiedenen Experimenten kennengelernt und auch wie wir uns und wie sich die Feuerwehrleute davor schützen können. Was sind eigentlich Flucht und Rettungswege und wie erkennen wir diese? Wie löscht die Feuerwehr eigentlich kleine und große Brände? Dieses Thema wurde nicht nur theoretisch bearbeitet, sondern auch im Sommer mit Hilfe von den Spritzhäuschen der Jugendfeuerwehr praktisch ausprobiert. Das Basteln mit unseren Kindern kam auch dieses Jahr nicht zu kurz, so haben wir im Frühjahr aus alten Eierkartons Eierbecher gebastelt und im Herbst Salzteig ausgestochen welches wir in unserer Weihnachtsübung bemalt haben. Wie auch letztes Jahr hat die Kindergruppe am Lampionumzug, Laternenumzug des Kindergartens, dem Gauditurnier der Kreisjugendfeuerwehr in Igersheim und an der Eröffnung des Weihnachtsmarktes teilgenommen. Highlight in diesem Jahr war die Übernachtung im Feuerwehrhaus mit einer Nachtwanderung.
Das Jahr 2017 stand Thementechnisch unter dem Motto Rettungskette, Wasserkreislauf und Feuerwehrknoten. Gemeinsam wurden alle Glieder der Rettungskette unter die Lupe genommen. So kamen wir bei diesem Themengebiet in den Genuss auch mal einen Rettungswagen von innen kennenzulernen, ohne verletzt zu sein. Einen Druckverband selbst anlegen, Absperrungen aufstellen, Notruf absetzen und auch ein paar Feuerwehrknoten standen auf dem Dienstplan. Bei einem Experiment haben wir den Wasserkreislauf genauer unter die Lupe genommen, hier wurde eine weise Rose mit Lebensmittelfarben in eine Blaue verwandelt, das Ergebnis wurde zusammen mit der Jugendgruppe an der gemeinsamen Übernachtung im Feuerwehrhaus begutachtet.
Auch 2017 wurde bei uns gebastelt und gebacken, so hat die Kindergruppe ein Ostermobile und ein Kaleidoskop gebastelt, sowie Hefezöpfe für den Muttertag und Plätzchen für Weihnachten hergestellt.

Seit Beginn der Kindergruppe hat es sich zu einer kleinen Tradition entwickelt am Lampionumzug, dem Laternenumzug des Kindergartens, der Eröffnung des Weihnachtsmarktes teilzunehmen. Auch auf Kreisebene konnten die Kids erfolgreich mit dem zweiten Platz am Gauditurnier der Kreisjugendfeuerwehr in Nassig glänzen. Besonderheiten in diesem Jahr waren zwei Hochzeiten wo die Kindergruppe sich am Spalierstehen der Jugendfeuerwehr beteiligte.
Wiederholung der Aufgaben der Feuerwehr (Retten, Löschen, Bergen, Schützen), Kerzen anzünden, Persönliche Schutzausrüstung, Feuerwehrgeräte zur Wasserabgabe und KaReVeTo (Kameradschaft, Respekt, Verantwortung und Toleranz) dies waren die Themen die uns 2018 begleiteten.
Dieses Jahr haben wir das erste Mal bei der jährlichen Tannenbaumsammlung der Jugendgruppe mit viel Elan und Spaß unterstützt. In der gesamten Innenstadt wurden die ausgedienten Christbäume zusammengetragen und für die Jugendlichen zur Abholung bereitgelegt. Auch in diesem Jahr konnten wir am Gauditurnier, der Kreisjugendfeuerwehr in Külsheim teilnehmen. Und voller Stolz den ersten Platz erreichen. Selbstverständlich haben wir den Preis, einen Gutschein zum Eis essen, gleich im Herbst zusammen mit unserem Jugendwart eingelöst. Gebastelt wurde in diesem Jahr an Halloween und an Weihnachten auch wieder. Hier entstanden Kürbislaternen und Perlensterne aus Draht für den Weihnachtsbaum. Zusätzlich haben wir Lebkuchenmänner, -stangen, und –rentiere mit Zuckerguss verziert.
Und zum Jahresabschluss gab es wieder ein großartiges Weihnachtsgeschenk.

Zurzeit wird die Kindergruppe von Kindergruppenleiterin Claudia Habel, Tanja Bender und der Betreuerin Sandra Lembke geleitet.
Unterstützt werden Sie durch unsere Jugendgruppenleiter.

Infobereiche